Haltung zeigen: Siegelringe

Das bin ich und dafür stehe ich! Wer einen Siegelring trägt, bekennt sich mit Stolz: zu seiner Familie, einer Gruppierung, einer Einstellung. Und zum guten Stil. Denn Siegelringe mit einem Familienwappen, einer individuellen Gravur oder ganz persönlichem Signet gehören zu den Statussymbolen, die Klassik und Trend vereinen. Haltung zeigen gilt nicht umsonst als eine der überraschenden Wiederentdeckungen unserer Zeit. Sie schmücken sowohl Männer als auch Frauen, wie auch Siegelringe das tun – wenngleich man diese in der Historie und im modernen Alltag eher als Schmuckstück nobler Herren kennt. Doch Wappenringe und neue Siegelring-Designs begleiten heute Ladies und Gentlemen gleichermaßen durchs Leben. Kultstücke für Kenner.

Würde, Werte und der aufrechte Gang

Er ist ein Klassiker unter den Ringen, vielleicht sogar d e r Klassiker überhaupt: Der Siegelring strahlt Würde aus, ohne Distanz einzufordern. Er macht den Betrachter neugierig auf den Menschen und die Geschichte dahinter, vielleicht auch ein klein wenig neidisch. Denn ein solches Stück trägt nicht jeder! Ein Siegelring aus Gold, mit oder ohne Stein, mit oder ohne Wappen oder persönlicher Gravur, ist kein Schmuck, den man im Vorbeigehen kauft oder gedankenlos schenkt. Entscheidungen müssen getroffen werden.

Wer schon ein Familienwappen besitzt, muss den passenden Rahmen finden, andere machen sich auf die Suche danach oder finden Symbole und Zeichen, die zu ihnen oder der bzw. dem Beschenkten passen und eine wichtige Zugehörigkeit bezeugen. Immer aber ist eine Auseinandersetzung mit sich selbst oder der entsprechenden Person erforderlich, was das Schmuckstück adelt. Siegelringe lassen die Trägerin und den Träger aufrecht gehen und – nicht zu vergessen – sehen dabei richtig gut aus.

Herstellung eines Siegelrings mit handgraviertem Edelstein

Video über die Herstellung eines Intaglio-Siegrlrings aus blauem Onyx und 18kt Weißgold

Verfolgen Sie in diesem Video, wie ein Siegelring mit Edelsteingravur geschaffen wird.
Der Goldschmied bearbeitet die Form und verfeinert die Oberfläche des Rings mit großer Sorgfalt. Der Steinschneider schneidet den Siegelstein aus massiven Quadern und schleift ihn in Form. Das Fassen des Lagensteins ist eine große Herausforderung für den Edelsteinfasser. Der Edelsteingraveur graviert das so-genannte Intaglio auf dem Siegelstein. Als Beweis für die korrekte Arbeit wird ein Siegelabdruck angefertigt. Schließlich wird dieses ganz persönliche Meisterwerk der Goldschmiedekunst sorgfältig poliert.

So trägt man Siegelringe

Wer einen Siegelring besitzt, trägt ihn gerne jeden Tag. Je nach Design ordnet sich dieser perfekt der Garderobe unter. Er unterstreicht einen klassischen, eleganten Dress, wird zum raffinierten Blickfang eines selbstbewussten Auftritts. Auch sportliche Kleidung erfährt durch einen Siegelring Aufwertung, beim Sport selbst sollte allerdings darauf verzichtet werden. Nicht die Regel, aber interessante Ausnahme: Sogar exzentrische Looks können durch ausdrucksstarke Siegelringe an Format gewinnen. Während Siegelringe bei Herren bevorzugt solo getragen werden, gehen Damen oftmals virtuos damit um. Längst werden diese nicht mehr nur ganz klassisch präsentiert.

Wenngleich sich Wappenringe mit großer Familientradition modischem Styling zu verschließen scheinen, sind Kombinationen möglich. Mit schlichten Eheringen zum Beispiel oder anderen zurückhaltenden Ringdesigns, die keine Konkurrenz machen. Je neutraler und modischer der Siegelring bei Damen wirkt, desto leichter klappt das Mix & Match – zum Beispiel mit korrespondierenden Modellen ähnlicher Machart. Dann darf auch die Regel, einen Siegelring stets am Ringfinger zu tragen, ignoriert werden. Etwas Fingerspitzengefühl bleibt jedoch gefragt: Denn Siegelringe aus Gold sind immer etwas Besonderes.

Blue oval intaglio signet ring 18kt yellow gold with hand engraved coat of arms consisting of schield, helmet and crest

Das perfekte Geschenk für Anspruchsvolle

Wer Gespür für das Besondere hat, weiß ein solches Geschenk zu würdigen. Ein Wappenring oder Siegelring mit und ohne Gravur dokumentiert besondere Wertschätzung. Er wird bevorzugt innerhalb der Familie geschenkt – als Überraschung am Hochzeitstag, zur Geburt, zum Geburtstag, zum Abitur oder dem Abschluss einer Ausbildung.

Siegelringe werden nicht selten auch als Trauringe getragen und begleiten Mann und Frau ein Leben lang. Auch unter Freunden oder innerhalb einer Wertegemeinschaft werden Siegelringe verschenkt oder vergeben. Aus den USA kennt man die Sitte, die Zugehörigkeit zu einer Schule oder Universität mit entsprechenden Ringen zu erkennen zu geben.

Wappenringe für die Familie

Traditionell wird das Familienwappen in die Tafel des Ringes graviert, wie die plane Oberseite des Schmuckstücks genannt wird. Adelige Familien – früher privilegierte Träger von Siegelringen – gehen selbstverständlich damit um und tragen ihre Wappenringe mit Stolz. Auch viele bürgerliche Familien besitzen ein Wappen – und wissen oft gar nichts davon. Erst bei der Recherche finden und heben sie die Schätze der Vergangenheit.

Ob per Familien- und Ahnenforschung entdeckt, von einem Wappenkünstler neu entworfen oder seit Generationen geschätzt: Das heraldische Emblem gilt vielen Familien als Symbol für den besonderen Zusammenhalt untereinander, bekräftigt die Werte, die von deren Mitgliedern hoch gehalten werden. Und immer auch wird ein gewisser Stil demonstriert, der Klassik und Klasse in sich trägt.

Round orange signet ring 18kt yellow gold with hand engraved intaglio coat of arms with schield, crown and mantling
Tonneau shaped 18kt whitel gold signet ring with pale blue layered onyx and hand engraved anchor

Ganz persönliche Symbole und Designs

Für den einen ist es eine Rose, die Symbolkraft besitzt, andere bevorzugen Tiermotive, setzen auf Initialen oder personalisieren ihren Ring durch individuelle Parabeln. Welches Symbol und welche Gravuren – jenseits der Heraldik – den goldenen Siegelring auch immer schmücken, es sind Statements und Zeichen einer bestimmten Lebenseinstellung. Bewahrt in einem Schmuckstück von nachhaltiger Bedeutung.

Bei Victor Mayer gibt es eine Vielzahl von frei wählbaren Motiven, die aus dem Siegelring ein personalisiertes Schmuckstück werden lassen. Die große Auswahl an Formen und Designs, vor allem aber die traditionsreiche Handwerkskunst, die in dieser Art nur noch selten zur Anwendung kommt, manifestieren den besonderen Wert.

In traditionsreicher Handarbeit gefertigt

Je schnelllebiger die Zeit, je technisierter der Alltag, desto stärker wird die Sehnsucht nach bleibender Handwerkskunst und nach Produkten von traditioneller Bedeutung. Victor Mayer pflegt diese Werte seit Generationen. Hier wird jeder Siegelring für Herren oder Damen durch die Bearbeitung von seltenen Experten ihres Fachs zu einem einzigartigen Unikat. Aus Gold oder auch Platin, mit feinster Gravur ausschließlich von Hand oder besetzt mit den für Siegelringe typischen blauen Steinen und mit Tafelsteinen wie Lagen-Onyx und Heliotrop.

Diese entfalten ihre Schönheit in klassischer Fassung – ganz modern und pur präsentiert oder mit feinsten Edelsteingravuren von individueller Schönheit. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Botschaften des Schenkenden oder Versprechen an sich selbst lassen den Siegelring aus Gold zum Teil der eignen Identität werden. Große und kleine Formen, rund, oval oder achteckig, schlicht oder verspielt, feminin oder maskulin: Victor Mayer erfüllt als Spezialist für Siegelringe auch ausgefallende Wünsche, immer aber in feinster Qualität und auf höchstem handwerklichen Niveau.

Victor-Mayer Oval Intaglio Signet Ring Layered blue Onyx Engraving in Workshop

Herstellung eines Siegelrings mit Goldgravur

Wir zeigen Ihnen die zahlreichen Arbeitsschritte der aufwendigen Herstellung eines Siegelrings aus massivem 18-karätigem Gelbgold. Sehen Sie, mit wie viel Hingabe unsere Goldschmiedin den Siegelring bearbeitet. Schauen Sie unserer Graveurin über die Schulter, wie sie zunächst einen Greif von der Vorlage auf den Siegelring überträgt. In vielen Einzelschritten graviert sie zunächst die Konturen des Wappentiers. Dann graviert sie in die Tiefe, damit ein dreidimensionaler Siegelabdruck entstehen kann. Schließlich wird ein Abdruck in Siegellack als Qualitätsnachweis angefertigt und der Siegelring erhält seine Politur.

Blick in die Geschichte

Als Bewahrer von Tradition und Werten besitzt der Siegelring heute ein absolut zeitgemäßes Image. Dennoch lohnt sich ein – an dieser Stelle nur kurzer – Blick in die Vergangenheit. Schließlich gehört der Siegelring zu den ältesten je gefundenen Schmuckstücken, seine Geschichte reicht rund 3000 Jahr zurück. In China, im alten Ägypten, Griechenland oder Rom – jede große Ära wurde durch Siegelringe begleitet.

Es waren hochgestellte Persönlichkeiten, die Siegelringe trugen und mit dem Siegel den historischen Datenschutz betrieben – mit Hilfe von flüssigem Wachs, mit dem Briefe verschlossen und durch das Markieren mit dem Siegel gesichert wurden. Doch immer war der Siegelring nicht nur zum Versiegeln von Botschaften, sondern auch als Schmuck und Statussymbol ein Wegbegleiter der Menschheit, der die Jahrhunderte überdauert hat. Ein moderner Klassiker eben.

Siegelring mit Intaglio einer Fohlen säugenden Stute, Gold mit rotem Jaspis, Rom, 3. Jh. n. Chr., © Schmuckmuseum Pforzheim, Inv. Nr. 1969/66, Foto Winfried Reinhardt

Signet ring with intaglio of a mare suckling a foal Gold, red jasper, Rome, 3rd century AD, © Schmuckmuseum Pforzheim

Interesse an einer persönlichen Siegelringberatung?

Wollen Sie die Vielfalt unserer Kreationen kennen lernen?
Klicken Sie auf eines der Icons:

Diamant-besetzter Gold-Ring mit silberfarben, blau und rosa emailliertem Guilloche

Emaille-Schmuck

Diamant-besetztes Gold-Medaillon zum Aufklappen für eigene Bilder

Medaillons

Manschettenknöpfe