Kollektion / Eloise Deutsch / Englisch Image-Film
Contact form X
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

* Pflichtfelder

Eloise

In Erinnerung nicht nur einer außergewöhnlichen Liebe, sondern vor allem einer unabhängigen Frau.
Die klassische geometrisch Form und das kontrastreiche Finish verleihen dieser Kollektion einen
zeitlosen Vintage-Look. Mit einer raffinierten Optik sind die Stücke feminin und tragbar zu jeder
Gelegenheit. Und dabei von seltener Machart - perfekt um einst als Familien-Erbstück die Töchter
und Enkelinnen glücklich zu machen.
Die Kollektion steht symbolisch für die vielleicht berühmteste und ungewöhnlichste Liebesgeschichte.
Der Philosoph und Theologe Abaelard war Hauslehrer von Eloise und die beiden gingen
eine leidenschaftliche, aber verheimlichte Liebesbeziehung ein. Die Konventionen ihrer Zeit
(um 1150) führten dazu, dass sie - obwohl verheiratet - voneinander getrennt leben mussten.
Der Briefwechsel des Paares machte es berühmt. Eloise wurde Nonne und baute später als
Äbtissin, einen neuen Frauenkonvent - z. T. nach den Vorschlägen Abaelards - auf. Abaelard blieb
Eloise und dem Kloster bis zu seinem Tod brieflich als Ratgeber verbunden. Sie war nach unseren
heutigen Maßstäben eine selbstbewusste und begabte Frau. Durch die Feinsinnigkeit und Eleganz
ihrer Formulierungen ist sie als eine begabte Schriftstellerin in Erinnerung geblieben. Eine interessante
Parallele ist die Geschichte der ältesten Tochter Victor Mayers. Else, ein wunderschöne
junge Frau, gründete kurz nach dem ersten Weltkrieg eine Kongregation und wurde ebenfalls
Äbtissin und eine energische Frauenrechtlerin.
Erst 1817 wurde zu Ehren von Eloise und Abaelard auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise ein neugotisches
Grabmal errichtet, in das die Überreste ihrer Leichname verbracht worden sind. Seither
pilgern Liebende aus der ganzen Welt zu diesem Grabmal, das Kultstatus genießt, um sich hier
Ihre ewige Liebe zu schwören.
In einem Vierblatt aus Rosé-Gold gefasst schimmert das von Hand guillochierte und aufgetiefte
Grau-Gold grazil wie feinste Seide. Das sogenannte Vierblatt gehört zum Formenkanon der Gotik,
die just zur Lebzeiten Eloise ihren Anfang nahm. Die Abteikirche des Klosters St. Denis, in das
sich Abaelard als Mönch nach der Trennung von Eloise zurückzog, gilt als erstes Zeugnis der gotischen
Baukunst.

Ringe

Ring, 750/- Rotgold und Weissgold, Brillanten 1,63ct., guillochiert. Limitiert auf 75 St. [V1666-00-00-00-104]
Ring, 750/- Rotgold und Weissgold, Brillanten 1,63ct., guillochiert. Limitiert auf 500 St. [V1654-00-00-00-104]
Ring, 750/- Rotgold und Weissgold, Brillanten 0,48ct., guillochiert. Limitiert auf 300 St.[V1661-00-00-00-104]

 

Ring

Ring, 750/- Rotgold und Weissgold, Brillanten 1,63ct., guillochiert. Limitiert auf 75 St. [V1666-00-00-00-104]

Collier

750/- Rotgold und Weissgold, mit Guilloché, Brillanten 2,43ct. Limitiert auf 75 St. [V1664_00_00_00_10445]

Ohrschmuck

750/- Weißgold und Rotgold, Guilloché, Brillanten zusammen 1,89ct. Limitiert auf 75 Stück [V1622-00-00-00-104]   

Ring

Ring, 750/- Rotgold und Weissgold, Brillanten 0,48ct., guillochiert. Limitiert auf 300 St. [V1661-00-00-00-104]

Ring

Ring, 750/- Rotgold und Weissgold, Brillanten 1,63ct., guillochiert. Limitiert auf 500 St. [V1654-00-00-00-104]

Collier

750/- Rotgold und Weissgold, mit Guilloché, Brillanten 0,42ct. Limitiert auf 150 St. [V1658_00_00_00_10445]